Vor- und Nachteile der Arbeit als Camgirl und als Prostituierte

Jul 12, 2017 von

Vor- und Nachteile der Arbeit als Camgirl und als Prostituierte

Zeigen Sie gerne Ihren Körper und haben Spaß am Spiel mit der Lust? Dann könnte die Arbeit als Prostituierte oder Camgirl, nebenberuflich oder hauptberuflich, für Sie interessant sein. Im folgenden Artikel werden die Aufgaben und mögliche Vor- sowie Nachteile näher erläutert. Wenn Sie mehr über den Beruf als Prostituierte und wie Sie sich selbst vermarkten können erfahren wollen, dann können Sie hier weiterlesen.

Die Arbeit als Prostituierte

Prostitution bezeichnet das Anbieten von sexuellen Handlungen gegen Entgelt. Dabei entscheidet die Prostituierte selbst, welche sexuellen Handlungen sie anbieten möchte. Prostitution gehört in sehr vielen Kulturen zur Normalität, jedoch sind die Rahmenbedingungen von Land zu Land unterschiedlich. In einigen Ländern ist die Prostitution ganz verboten, in anderen Ländern wie beispielsweise in Deutschland ist sie erlaubt, solange alles ordnungsgemäß angemeldet und betrieben wird. Aber auch in den Ländern, in denen die Prostitution erlaubt ist, sind häufig Diskriminierung, Ausbeutung und Gewalt gegenüber den Prostituierten aufzufinden. Entscheiden Sie sich als Prostituiere zu arbeiten, ist es sinnvoll sich auf einer Internetplattform zu registrieren. Somit haben Sie selbst mehr Entscheidungsmacht darüber was Sie anbieten und welchen Klienten Sie annehmen wollen. Außerdem werden somit sämtliche Kontakte aufgezeichnet und für die Sicherheit der Prostituierten ist gesorgt.

Die Arbeit als Camgirl

Ein Camgirl ist eine Frau, die sich live per Webcam im Internet präsentiert. Der Vorteil daran ist, dass stets ein sicherer Abstand zum Kunden besteht. Die Arbeit kann ganz einfach von zu Hause erfolgen und die Arbeitszeit ist frei gestaltbar. Die Frauen melden sich meist über ein vorhandenes Portal an. Dort können die Camgirls ihre Vorlieben aufführen und erotische Bilder hochladen. Wenn ein Kunde interessiert ist, fragt er einen Camchat an. Während des Chats kann zwar der Kunde seine Wünschen nennen, jedoch ist das Camgirl nicht dazu verpflichtet etwas zu tun was sie nicht möchte. Falls Sie sich als Camgirl dennoch in einer Situation nicht wohl fühlen, können Sie ganz einfach den Chat verlassen. Dies sind einige Vorteile die bei der Arbeit als Prostituierte leider nicht gegeben sind. Außerdem können Sie hier langsam anfangen und müssen sich nicht zu Beginn direkt ausziehen. Sie können Ihre Kunden zunächst kennenlernen und ihm dann nach und nach mehr von Ihnen zeigen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass der Beruf des Camgirls sicherer ist, da mehr Abstand zum Kunden besteht. Jedoch braucht nicht jeder diesen Abstand und somit kommt für einige Personen daher auch der Beruf als Prostituierte eher in Frage.

Verwandte Artikel

Tags

Share

Leave a Reply