Online Partnersuche

Mrz 28, 2017 von

Online Partnersuche

Wer heutzutage nicht schon in der Schule, der Ausbildung oder dem Studium den Partner fürs Leben gefunden hat, hat es schwer. Denn in Zeiten digitaler Kommunikation ist es schwierig geworden, Menschen im realen Leben auf der Straße oder im Supermarkt kennen zu lernen. Insbesondere dann, wenn man in einer großen Stadt wie Basel, Zürich oder Bern wohnt, wo es häufig anonym zugeht und die Atmosphäre nicht so familiär ist wie auf dem Land. Glücklicherweise gibt es mit dem Internet auch die Möglichkeit, online auf Partnersuche zu gehen. Dazu braucht es nur einen Internetzugang, ein schönes Foto und vielleicht etwas Mut!

Gesellschaftliche Anerkennung von Partnerbörsen

War es früher verpönt, im Internet nach der Liebe des Lebens zu suchen, sind Online Partnerbörsen mittlerweile salonfähig geworden. Früher hielt sich das Cliché, dass auf solch anonyme und befremdliche Art und Weise nur Menschen suchen, deren eigenes soziales Umfeld zu schwach ist oder die im wahren Leben nur „schwer vermittelbar“ seien, was in manchen Einzelfällen vielleicht sogar auch zutraf. So waren Singlebörsen im Netz der letzte Rettungsanker, der Suchenden verblieb. Auch der Missbrauch dieser Börsen trug ein wenig zur Verunglimpfung ihres Rufs bei. Heutzutage gibt es jedoch immer mehr Nutzerzahlen und in Zeiten von Facebook, Instagram, Twitter & Co. ist es nichts Außergewöhnliches mehr, im Internet nach dem Traumpartner zu suchen. Der Erfolg gibt den Singlebörsen Recht – immer mehr berufstätige Paare lernen sich online kennen und sind glücklich über diese Art des Begegnens und Findens, da im Alltag oft wenig Zeit bleibt.

Vorteile

Die Online Suche bietet viele Vorteile. Insbesondere für alle berufstätigen Schweizer, die tagsüber arbeiten gehen und abends vielleicht zu müde sind, um nochmal vor die Haustüre zu gehen. So kann bequem von der Couch aus und in aller Ruhe gesucht werden, ohne dass man sich vorher schick machen oder nochmal duschen muss. Besonders schön ist dabei, dass man online Menschen kennen lernen kann, die man im wahren Leben wahrscheinlich nie getroffen hätte, weil sie z. B. nicht im gleichen Ort, aber doch in der Umgegend wohnen. Auch wer schüchtern ist, profitiert von der lockeren und anonymen Kontaktaufnahme über das Internet. Jemandem digital zu schreiben ist oft leichter, als im realen Leben den ersten Schritt zu machen. Niemand beobachtet dabei, niemand urteilt, und wenn man doch einmal eine Absage einstecken muss, so tut es nicht ganz so weh, als wenn einem die Person direkt gegenüber sitzen würde.

Nachteile

Aufgrund der Freiheit, die das Internet durch den digitalen Gedankenaustausch bietet, kann man sich nie sicher sein, ob das Gegenüber bei dem, was es schreibt, auch tatsächlich die Wahrheit sagt, oder ein wenig dazu erfindet, um in besserem Licht dazustehen. Dies gilt auch für etwaige Profilfotos, die selten verifiziert werden und somit gefälscht sein könnten. Wer jedoch ein wenig Gespür für Menschen oder von vornherein gute Menschenkenntnis mitbringt, merkt relativ schnell, ob er es mit einem echten Profil zu tun hat, bei dem Angaben zur Person als auch Aussagen der selbigen stimmen. Spätestens beim ersten Date fliegt der Schwindel auf, von daher lohnt es sich nicht, Dinge zu erfinden.

Verwandte Artikel

Tags

Share

Leave a Reply