Sauna – Finnische Sauna

Jan 13, 2013 von

Sauna – Finnische Sauna

Im Gegensatz zur deutschen Sauna haben die Finnen ganz andere Anspüche an Ihre Sauna.

In Finnland gehört die eigene Sauna mit zur Wohnungsausstattung oder nimmt in Eigenheimen den ganzen Keller in Bezug. Kombieniert sind die finnischen Saunen meistens mit den Badezimmern. Die traditionellste Form der finnischen Sauna ist die Rauchsauna. Bei dieser Art Sauna wird ein Steinhaufen mit Holzstücken über viele Stunden aufgeheizt. Der Rauch, der entsteht, verteilt sich von ganz allein in dem Raum aus. Erlischt das Feuer, wird die Asche beseitigt.

Der entstandene Rauch zieht vollständig durch eine kleine Öffnung im Dach ab. Jetzt wird ein erster Aufguss ohne Saunabesucher gemacht, damit der noch vorhandene Rauch abziehen kann. Nun kann die Sauna mehrere Stunden benutzt werden. Traditionell gibt es bei den Finnen die Geschlechtertrennung in der Sauna. Bei großen Familienfeiern, die gern in der Sauna veranstaltet werden sitzt die ganze Familie beisammen. Zwischen den einzelnen Aufgüssen ist es üblich, sich mit Birkenblätterzweigen abzuklatschen. Dieses Ritual hat einen massageähnlichen Effekt und die Wirkstoffe der Birkenblätter pflegen gleichzeitig die Haut. Auch das Wälzen im kalten Schnee oder das Schwimmen im See gehören zur finnischen Sauna traditionell dazu.

Das kräftigt Körper und Geist. Nach einer kleinen Ruhepause beginnt üblicherweise der nächste Saunagang. Ein finnischer Saunagang kann bis zu 5 Stunden dauern. Nach dem letzten Saunagang gehen die Finnen Baden oder Duschen. Das dient als Abschluß einer kompletten Körperreinigung.

Weitere Informationen auf dem Sauna Portal: http://www.sauna-ratgeber.de/

Verwandte Artikel

Share

Leave a Reply